MATHIAS DUDERSTADT




Biographie


Im Alter von zwölf Jahren erlebt Mathias Duderstadt sein erstes Live-Konzert. Schnell wird ihm klar: Das, was der Typ dort auf der Bühne macht, will er auch machen - da oben stehen und andere begeistern.

Berühmt werden? Nein, das muss nicht sein. Einfach anderen Menschen durch eigene musikalische Ideen und eigene Lieder eine Freude machen – das soll es sein. Und er merkt, dass seine Beziehung zur Musik irgendwie anders ist, als die seiner Familie und Freunde. Während die ihre Lieblingsmusik mehr „nebenbei“ konsumieren, hört sich Mathias förmlich in seine Favoriten hinein, vertieft sich in Töne und Botschaften. Bands wie „Nirvana“ oder „Die Ärzte“ faszinieren den Jungen aus der Kleinstadt in Brandenburg. Mehr und mehr wird er inspiriert, endlich eigene Musik zu erschaffen.

Doch um selbst Musik zu machen, braucht man zunächst ein Instrument. Natürlich - eine Gitarre soll es sein. Nicht einfach die Eltern zu überzeugen, dass der neue Enthusiasmus nicht schon nach kurzer Zeit wieder schwindet. Aber geschafft. Die Eltern kaufen eine zumindest halbwegs wohlklingende Klampfe und der Gitarrenunterricht „von der Stange“ wird organisiert. Doch klassisches Gitarrenspiel will Mathias gar nicht lernen. Er möchte wissen, wie man „Metallica“ spielt. Schon wenig später beschließt er, sein eigener Lehrer zu sein.
Mit Ehrgeiz, Freude und Talent erreicht er schnell, was andere Musiker oft nie erreichen – er beherrscht sein Instrument.
Mit 16 Jahren spielt er als Gitarrist in diversen Bands. Mit 18 Jahren drängt es Mathias Duderstadt zu einer instrumentalen Horizonterweiterung. Als geneigter Autodidakt erlernt er erfolgreich auch noch das Schlagzeugspielen und kann nun verschiedene Genres bedienen.
Nach Abitur und Ausbildung entscheidet sich Mathias zur Fortsetzung seiner musikalischen Karriere als Solist. Er beginnt eigene Songs zu schreiben, die seine kritische Sicht auf die kleinen und großen Dinge dieser Welt überzeugend wiedergeben. Die Texte dazu verfasst er zunächst in Englisch, merkt aber bald, dass sich die Inhalte seiner Musik besser in deutscher Sprache transportieren lassen.
Auch der Live-Erfolg stellt sich ein: Mathias Duderstadt wird für unzählige kleine und große Veranstaltungen gebucht.
Heute ist Mathias Duderstadt 25 Jahre alt. Gerade hat er seine erste CD aufgenommen: „Eure Welt“ ist ein Album in Singer/Songwriter-Manier mit Einflüssen aus Rock, Punk und ein bisschen Reggae, inspiriert von Bands wie "Ton Steine Scherben" oder "Tocotronic".
Mathias singt sich in seinen Liedern den Frust über die Gesellschaft oder das andere Geschlecht von der Seele. Um sich Luft zu machen. Um seinem Inneren Ausdruck zu verleihen. Genauso finden sich aber auch Songs über den ganz normalen Alltag auf seiner CD. Über ganz einfache Erlebnisse, die jeder kennt.

Mathias Duderstadt nennt sein Debüt-Album „Eure Welt“ - nach dem gleichnamigen ersten Track der CD. In diesem Song möchte das fiktive „Ich“ ausbrechen, möchte die Welt der Anderen, eben "Eure Welt", verlassen und seinen eigenen Weg gehen.

Das Album „Eure Welt“ fesselt den Hörer und vermittelt schnell: Da hat einer etwas zu sagen! So macht der junge Künstler auf seine Weise vieles Vielen bewusst, manchmal sogar mutig mit erhobenem Zeigefinger. Vordergründig gelingt es ihm jedoch mit jedem Song des Albums, sein wichtigstes, musikalisches Ziel umzusetzen: Mit guter Musik einfach Freude bringen.